Freitag, 9. November 2012

Oje...

...eine turbulente Woche geht zu Ende.

So, mal wieder habe ich das Gefühl, ich komme zu nichts.Tausend Ideen und Sachen schwirren durch den Kopf, doch Zeit und Muse habe ich gar keine.


Mittwoch 07.11.2012
Mittwoch war ich im Tedox (für alle die es nicht wissen, dort gibt es u.a. Stoffe zu kaufen  ACHTUNG! Geldbeutel festhalten). Mein Männe war leichtsinnig. Er war mit den beiden Großen im Kino und meinte, ich könnte in der Zeit ja da mal reinschauen.....reinschauen     HALLLLLOOOOOO....... Die Rechnung hat er bisher noch nicht gesehen.   :-)     Schauen geht da gar nicht!
Nur die Verkäufering war
soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo langsaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaammmmmm.

Fürchterlich...mich, ein an sich hektischer Mensch, macht das völlig kirre.

Ich hatte mir so an die 6-8 Ballen Stoff mit zum Zuschneidetisch genommen und zur Verkäuferin gesagt, daß ich auch noch gerne was von dem Wachstuch hätte. Dann legte sie los. nach kurzer Zeit scharrte hinter mir schon ein Rentner mit der Hufe. Als ich das mitbekam meinte ich zur Verkäuferin, daß sie ihn ruhig zwischendurch bedienen könnte, denn ich hatte ja Zeit (der Film ging 94 Minuten) und der Herr wollte auch nur einen Stoff. Nein, das könne sie nicht, dann käme sie durcheinander..... (ohne Worte)  Das Schneiden der Stoffe war auch ultralangsam - vielleicht hätte eine scharfe Stoffschere geholfen. Mein kleiner Sohn (15 Monate nickte immer im Takt, in dem die Verkäuferin die Schere auf- und zumachte). Das war ein Bild für die Götter.


Donnerstag 08.11.2012
Heute wollte ich mal nach einem neuen Bett für unsere Tochter schauen. Das der Kleinste bereits in aller Frühe wach war, machte ich mich morgens schon auf den Weg in ein nahegelegenes Möbelhaus. Um 9:15 Uhr war ich da - das die aber noch zu hatten, kam mir nicht in den Sinn. Als ich dann auf den Parkplatz fuhr, sah ich das Unheil. Alles noch dunkel. Mensch....ich bin doch schon so lange auf, aber auf die Idee, daß die noch zu haben könnten, kam ich nicht. Herrscharen an Rentnern vor der Türe, denn dort ist ein beliebter Platz zum Rudel-Frühstücken. Fürchterlich. Ich blieb dann bis halb zehn im Auto sitzen und dann machte ich mich auf den Weg zur Tür. Eine Drehtüre, an der geschrieben steht, daß max. 3 Personen pro Feld rein sollten. Komisch......bin ich die einzige, die lesen kann und hier steht? Die Türe blieb ständig stehen und die Leute immer nervöser - gab es hier was umsonst? Endlich drinnen wurde ich vorm Aufzug auch noch dreist überholt und dann im Aufzug ganz entgeistert angeschaut, als ich nicht den Knopf in die Etage mit dem Restaurant drückte.
Ein Erlebnis, was ich so schnell nicht wiederhaben muß. Ein Bett habe ich nicht gefunden.

Nachmittags passierte dann der Supergau. Töchterchen hat Hiphop. Ich sie brav hingefahren und wollte sie wieder abholen. Sie kam ins Auto und weinte. Sie sei hingefallen - auf die Nase! Wie konnte denn das passieren? Sie habe ein Rad geschlagen, aber heute mal zu der anderen Seite (die, die nicht ihre Lieblingsseite sein) und sei dann mit der Nase auf den Boden gekommen. Man sah es!!!!!!!!! Die war und ist schief und leicht blau unterlegt.... Naja - den Kleinsten hatte ich im Auto, aber der hatte keine Schuhe (mur Pantoffeln) an und die Versichertenkarte lag zu Hause. Also nochmal nach Hause, alles geholt und los zum Chirurgen unseres Vertrauens (warum haben die kein Bonusheft, wo man beim zehnten Besuch ein Topfset oder ein Messerset bekommt?). Der war noch im OP und es dauerte ein wenig. Röntgen. Er war sich nicht sicher und empfahl und noch den hiesigen HNO-Arzt aufzusuchen. Der hatte, wie soll es auch anders sein, natürlich schon zu. Telefonisch war aber noch jemand zu erreichen. Wir sollten am kommenden Tag zwischen 8 und10 Uhr vorbeikommen und Zeit mitbringen.


Freitag 09.11.2012
Wir sollten ja heute beim HNO-Arzt aufschlagen. Den Kleinsten nur schnell angezogen und dann unterwegs ein paar Brötchen geholt. Da ich die Praxis bereits kenne, sind wir schon vor acht da reingeschneit. Es dauerte.....aber erstaunlicherweise nicht so lange, wie ich gedacht hatte. Ergebnis, die Nase ist nicht gebrochen, lediglich gestaucht. Das sei aber schmerzhaft und ne krumme Nasenscheidewand habe meine Tochter auch. Das sei aber vom Vater vererbt...... dann bin ich das ja wenigstens mal nicht schuld.    :-) 
Um 9:15 Uhr war das Kind dann wieder ordnungsgemäß in der Schule und ich konnte einkaufen.

Heute Abend habe ich dann endlich mal die Aufträge, die mich in dieser Woche über DaWanda erreicht haben, abarbeiten und einstellen können.


Dienstag, 6. November 2012

Endlich...

... er wurde von mir schon sehnlichst erwartet - der Götterbote....

Mein bei ebay ersteigertes Stoffpaket befand sich laut Sendungsstatus heute in der Zustellung. Eben kam er dann und brachte mir meine Beute.   ;-)




So - und jetzt dürft Ihr mal raten, was ich dafür bezahlt habe!

Eule Eulalia......



So, ich durfte probenähen für ein neues ebook von "naehfreude79"

- DANKE Melli -



 Eine süße kleine Dinkel-Wärme-Kissen-Eule sollte entstehen.


Ich bezeichne mich ja noch als Anfängerin und fand die Teile schon ziemlich klein.
Der erste Versuch war enttäuschend. Naja, frau wollt auch bei 4 Kindern, Mann und Mama die um sie herumsprangen mal schnell die Eule nähen - das sollt sich rächen.
Beim ersten Versuch waren die Pupillen eckig, der Schnabel total ausgefranst und die Flügel irgendwie auch nicht genau da, wo sie hin sollten. Kurz und gut, das Teil war so hässlich und landete in Ablage P. Mittlerweile ärgere ich mich, denn ich hätte es fotografieren sollen und hier einstellen, denn dann hättet ihr wenigstens was zu Lachen.

Gestern Abend dann also in aller Ruhe ein neuer Versuch. Unser Kleinster hielt sich zwar erst nicht dran, aber nach einiger Zeit war dann auch er ruhig. Den Mann zum Sport geschickt und dann ging's los. Und es klappte prima. Der Spruch "Aus Fehlern lernt man" hat sich mal wieder bewahrheitet. Auch meine Problem mit den Augen ließ sich dank der anderen Probenäherinnen super lösen. Die haben einfach KamSnaps genommen *vornkopfklatsch*.



Hier nun meine Schätzchen:



So, da die Kiddies so begeistert sind, darf die Eule nicht lange alleine sein. Jeder Zwerg möchte seine eigene Eule.


Montag, 29. Oktober 2012

Ach du liebe Güte.....

... manchmal glaube ich, daß ich in einer anderen Welt lebe als meine lieben Mitmenschen

Nachdem ich ja gestern meinen ersten Adventskalender fertig gebastelt habe und mir die Stickerbögen mit den Nummern von 1 bis 24 ausgegangen sind, sollten heute Neue her. Doch das war schwieriger als gedacht.

Als in dann in einem ortsansässigen Bastelgeschäft nach Adventskalenderzahlen fragt, wurde ich angeschaut als fragte ich nach dem Mond. "Ne, die haben wir noch nicht - es ist noch viel zu früh im Jahr. 


HALLOOOOOO!!!!!!!!!!!!  
 
 

Es ist der 29. Oktober und nur noch etwas mehr als einen Monat, bis der bzw. die Kalender zum Einsatz kommen.

Zu früh!!!!!!!!!!!!!   Ich glaub's nicht......    AHHHHHHHHHHHHH
 
 
Ich habe dann noch in mehreren Geschäften mein Glück versucht - leider erfolglos. Mittwoch muß ich ins nahegelegene "Oberzentrum" und werde dann hoffentlich fündig.
 
Ach ja, ich habe heute meine erste Auftragsarbeit angenommen - eine Hose flicken. Mal sehen, das müsste ich eigentlich hinkriegen.


Sonntag, 28. Oktober 2012

So....da bin ich wieder...

.... nachdem ich nun mehrere Wochen nicht gebloggt habe, lege ich nun wieder los.

Erst hatte ich keine Zeit, da ich an einem Kreativmarkt teilgenommen habe und dafür noch unheimlich viel vorbereiten musste.

Vor zweieinhalb Wochen hat mich dann ein Ereignis unheimlich aus der Bahn geworfen und ich bin entsetzt und enttäuscht über die Menschheit und zu was einige Leute doch fähig sein können. Ich habe meinen Glauben an die Menschheit verloren.

Ganz verdaut habe ich das immer noch nicht, aber ich arbeite dran. Mehr möchte ich hier momentan dazu nicht schreiben, aber vielleicht äußere ich mich dazu später noch einmal.

Es gibt doch den schönen Spruch:

hinfallen,
aufstehen,
Krone richten,
weitergehen


Ich bin gerade dabei, wieder aufzustehen. Mal sehen, wann ich meine Krone wieder gerichtet habe.

Zum Nähen hatte ich bedauerlicherweise in den vergangenen Wochen kaum Lust und Zeit. Da jetzt die Vorweihnachtszeit vor der Türe steht, müssen meine beiden DaWanda-Shops dringend mit "Winterware" bestückt werden.

Heute habe ich dann den ersten Adventskalender fertig gestellt. Macht riesig Spaß und geht schnell von der Hand.



Meine Stoffdealerin (die Tante vom Stoff-Rausch-Blog) hat mir am Freitag noch meine bestellten Stoffe vorbeigebracht. Mal sehen, wann ich dazu komme und was daraus so alles entsteht. Außerdem habe ich gestern Abend bei ebay ein Stoffschnäppchen gemacht - wenn das Paket da ist, gibt's auch ein Bild. Versprochen!

Sonntag, 30. September 2012

Meine heutige Ausbeute...

...vom Stoffmarkt in Siegen.

Mal sehen, wann ich es schaffe, den ganzen Stoffberg zu verarbeiten.

Heute geht jedenfalls nix mehr.

Unser Kleinster hat uns heute Nacht mächtig auf Trab gehalten, heute früh dann 2 Stunden auf dem Stoffmarkt, anschließend schnell nach Hause und kochen. Nach dem Mittagessen dann mit allen Kindern raus und die Sonne genießen. Die haben dann auch gar nicht mitbekommen, daß wir sieben Kilometer gelaufen sind.

Jetzt nur noch Füße hoch...


Montag, 24. September 2012

Wie soll's auch anders sein...

.... der Monteur war nicht da.

Nachdem mein Männe gestern den Backofen schon ausgebaut und ihn ordentlich sauber gemacht hat, meinte ich noch aus Scherz: "Mal sehen, ob sich hier Morgen überhaupt was tut!"

Ich hatte schon so eine Vorahnung - oder war es die weibliche Intuition?

Der Herr sollte ja zwischen 8 und 10 hier sein (schöne Spanne - frau hat ja sonst nichts zu tun), um halb neun klingelte dann das Telefon. Das Ersatzteil sei noch nicht da und somit käme er auch nicht. Wann das Teil kommt weiß man noch nicht. Neuer Versuch dann am kommenden Donnerstag.............

Sonntag, 23. September 2012

Mein Backofen.....

Da ich ja hier nicht nur über meine kreativen Tätigkeiten schreiben will, sondern auch über den alltäglichen Wahnsinn unserer fünfköpfigen Familie. Eigentlich wollte ich schon immer mal ein Buch über uns schreiben - Lustiges und Unglaubliches gibt es hier genug. Jetzt blogge ich das halt....

Das erste ist unser kaputter Backofen. Der geht einfach aus oder der obere Außenteil wird unglaublich heiß. Nach langem Hin und Her habe ich mich entschlossen, den Kundendienst zu rufen. Morgen ist der große Tag und hoffentlich geht das Ding dann wieder. Ich bin nämlich leidenschaftliche Köchin und Bäckerin und schon zwei Wochen ohne funktionierenden Backofen, d.h. kein Zucchinikuchen, kein Brot und v.a. keinen Auflauf ( mein ältester Sohn bekommt schon ne Krise).

Momentan sieht es bei uns in der Küche so aus:


Pinke Phase

So...heute war ich leider nur ein wenig kreativ. Fünf Wendehalstücher sind geschlüpft. Jetzt müssen nur noch die Kam Snaps (neudeutsch für Druckknöpfe) dran.


Oje...

Seit einiger Zeit nähe ich - ich versuch es zumindest.  :-)

Nachdem ich jahrelang eine  Nähmaschinenphobie litt, habe ich mich in diesem Som
mer endlich durchgerungen und einen Nähkurs besucht. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Natalia, die "Kursleiterin
",  für ihre Engelsgelduld und ihre flotten Sprüche. Auch an meine Mit-Kursteilnehmerin Dorina ein dickes Dankeschön für die lustigen Stunden (ich sag nur
Schlübber...).

Erst dachte ich ja, ich könnte mich dem Nähvirus entziehen, aber Flöte gepfiffen.... er hat mich eiskalt erwischt. Leider mangelt es mir an Zeit, um alles in die Tat umzusetzen... Aber das ein oder andere Teil ist schon fertig und ich bin schon ein wenig stolz.

Diese Woche habe ich dann mal den Tatütatas - den Taschentüchertaschen gewidmet. Mein Mann findet den Namen doof - er ist in der Freiwilligen Feuerwehr - ich nenn die Taschen aber trotzdem so. Anfang der Woche sah es noch so aus, als würde nie ein Exemplar fertig werden. Ich hatte mich genau eine eine empfohlene Anleitung gehalten - komisch - aber das fertige Exemplar war 10 Kilometer zu groß..... Rat mußte her und dank der lieben Nähgruppenmitglieder auf Facebook hatte ich schon bald eine tolle Anleitung, mit der auch sich solche Tatütatas hinbekommen habe.




Samstag, 22. September 2012

Hallo!

Herzlich willkommen auf meinem Blog. Endlich habe ich mich dazu durchgerungen, auch mal zu bloggen. Mal sehen, wie das hier so wird.

Neben meiner alltäglichen Arbeit als Hausfrau und Mutter betreibe ich noch zwei Shops auf DaWanda. Ich bin vom Kreativvirus befallen, doch leider fehlt mir oftmals die Zeit, meine ganzen Ideen in die Tat umzusetzen.

So, nun will ich aber nicht mehr so viel schreiben, denn ich muß mich hier mal durcharbeiten - blicke nämlich hier noch nicht so ganz durch.